Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir verwenden keine Tracking- oder Analysetools, sondern lediglich technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Drei Meisterpreise für hervorragende Leistungen - Würzburger Akademie carriere & more ehrt besonders erfolgreiche Absolventinnen und einen Prüfungsbesten

IMG 20240515 WA0025

© Silke Blumenröder

Die besten Absolventen der IHK-Weiterbildungsprüfungen des Jahres 2023 haben am Mittwoch aus den Händen von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und IHK-Präsidentin Caroline Trips die Meisterpreisurkunden des Bayerischen Wirtschaftsministeriums erhalten. Insgesamt absolvierten im vergangenen Jahr 2.413 Fachkräfte erfolgreich eine IHK-Weiterbildung in insgesamt 25 verschiedenen Abschlüssen. 73 besonders erfolgreiche Absolventen erhielten am 15. Mai im Rahmen einer Feierstunde an der IHK Schweinfurt die Urkunde „Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung“. „Die heutige Meisterpreisfeier ist nicht nur ein wichtiges persönliches Erlebnis für die Ausgezeichneten – sie ist auch ein Beweis dafür, wie wichtig uns die Berufliche Bildung ist. Eine Berufliche Aus- und Weiterbildung bietet hervorvorragende Karrieremöglichkeiten bis hin zur Selbstständigkeit. Unsere Betriebe suchen händeringend nach Fachkräften. Daher unterstützt die Bayerische Staatsregierung die Berufliche Bildung – so gibt es zum Beispiel den Meisterbonus in Höhe von 3.000 €“, sagte Hubert Aiwanger bei seiner Festrede.

Unter den Geehrten sind ein Absolvent und zwei Absolventinnen der Würzburger Akademie carriere & more: Jan Hörber bestand die IHK-Prüfungen zum Technischen Betriebswirt als Prüfungsbester, Eva Kummer und Svenja Trimbach erzielten herausragende Ergebnisse bei den IHK-Prüfungen zur Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen. Mit den drei Meisterpreisberechtigten freut sich Akademie-Geschäftsführerin Simone Stargardt und würdigt die hervorragenden Leistungen der Ausgezeichneten: „Die heutige Auszeichnung belegt Ihre Fachkompetenz und zeigt deutlich, dass Sie über eine hohe Selbstmotivation verfügen. Auf Ihrem weiteren Berufsweg wünsche ich Ihnen alles Gute“. Alle drei hatten sich nebenberuflich in kompakten Wochenendkursen auf die IHK-Prüfungen vorbereitet.

Der Freistaat Bayern zeichnet jährlich die besten 20 Prozent der verschiedenen IHK-geprüften Abschlüsse – Betriebswirte, Industrie- und Fachmeister, Fachwirte sowie Fachkaufleute – mit der Meisterpreisurkunde des Bayerischen Wirtschaftsministeriums aus. Voraussetzung ist, dass die Weiterbildungsprüfung mit der Note 2,4 oder besser abgeschlossen wurde. Die Meisterpreise sollen die Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung mit der akademischen Bildung unterstreichen.

v.l. Simone Stargardt, carriere & more Geschäftsführerin, Jan Hörber, Prüfungsbester Technischer Betriebswirt, Eva Kummer und Svenja Trimbach, beide ausgezeichnete Fachwirtinnen im Gesundheits- und Sozialwesen

[ANZEIGE]


Simone Stargardt am 17.06.2024