Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir verwenden keine Tracking- oder Analysetools, sondern lediglich technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Marktheidenfeld bleibt Fairtrade-Stadt

2024 06 Zertifizierung Fairtrade 2

© Marcus Meier

Die Stadt Marktheidenfeld darf für zwei weitere Jahre den Titel Fairtrade-Stadt tragen. Die entsprechende Urkunde, die das Erfüllen aller geforderten Kriterien nachweist, ging Marktheidenfelds Erstem Bürgermeister Thomas Stamm kürzlich zu.

Die Erst-Zertifizierung der Stadt vom für das Zertifikat zuständigen Verein „TransFair“ erfolgte im Jahr 2016. Seitdem darf sich Marktheidenfeld offiziell Fairtrade-Stadt nennen. „Wir verstehen die neue Auszeichnung als Motivation und als Aufforderung für unser weiteres Engagement “, sagt Natalie Pfab, die städtische Ansprechpartnerin für die Fairtrade-Steuerungsgruppe. In Marktheidenfeld werden in Geschäften und gastronomischen Betrieben Produkte aus fairem Handel angeboten und der Fairtrade-Gedanke über Bildungsangebote und „Faire Wochen“ in die Gesellschaft getragen.

Marktheidenfeld ist eine von über 870 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern. Die erneute Zertifizierung zur Fairtrade-Stadt steht für Marktheidenfeld im Juni 2026 an. Interessierte Bürger sind in der Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt Marktheidenfeld jederzeit willkommen.


Marcus Meier am 14.06.2024