Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir verwenden keine Tracking- oder Analysetools, sondern lediglich technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Von Artischocke bis Zwiebel: Philippus Kinderhaus und Werkstattgruppe bauen gemeinsam Gemüse an

Bild1

© Viola Kettemann

In einem gemeinsamen Projekt pflanzte das Philippus Kinderhaus in Waldbrunn zusammen mit Beschäftigten der Eisinger Werkstätte Gemüse an. Von Artischocken, Zwiebeln, Paprika und Tomaten bis hin zu Blumengewächsen für Bienen waren viele bekannte Gemüsesorten vertreten.

Bereits im letzten Jahr zog die Arbeitsgruppe aus der Eisinger Werkstatt für Menschen mit Behinderung gemeinsam mit Gruppenleiter Philipp Bayer die Gemüsepflanzen an. In diesem Frühjahr bepflanzte die Gruppe nun gemeinsam mit dem Philippus Kinderhaus den dafür vorgesehenen Acker. „Die Kinder lernen durch das Projekt viele verschiedene Gemüsesorten kennen und erfahren, woher ihr Gemüse auf dem Teller überhaupt kommt“, so Bayer. Auch für die Beschäftigten der Eisinger Werkstätte ist das Projekt eine spannende Abwechslung zum Werkstattalltag. Sobald das gepflanzte Gemüse reif ist, ernten die Kinder die Pflanzen ab, sodass der eigene Kindergartenkoch sie für das Mittagessen im Kindergarten verwenden kann. Für Kindergarten und Eisinger Werkstätte war es nicht das erste gemeinsame Projekt – Bereits in den Jahren zuvor haben sie gemeinsam Streuobst gesammelt, um anschließend daraus Kuchen zu backen.

[ANZEIGE]

Bild4

© Viola Kettemann


Viola Kettemann am 17.06.2024